So ist das Leben mit Gott

Wunderbares - Tröstliches - Liebevolles aus den privaten Aufzeichnungen von Manuela Schindler

 

Juni 2021

Diesen Stein fand ich vor einigen Jahren am Ostseestrand, als ich gerade eine schwierige Zeit durchstehen musste. Als ich einsam am Strand entlangwanderte, hatte ich unversehens den starken Impuls, einen bestimmten Stein aufzuheben und umzudrehen, was ich dann auch tat.

Es war zweifellos ein Engel, der da ganz natürlich, ohne menschliche Hilfe, auf dem Stein abgebildet war.

Da fühlte ich mich getröstet und wieder daran erinnert, dass wir nicht allein sind, niemals.

Egal, wie schwer die Zeiten gerade sind, die wir durchzustehen haben: Es wird über uns gewacht, und manchmal sogar ein kleines Trostzeichen gesendet. Man muss nur genau hinschauen...

 


 

Mai 2021

Passiert vor wenigen Tagen:

Ich lag morgens im Bett und war völlig erledigt. Der Nachtschlaf hatte so gut wie keine Wirkung hinterlassen, denn ich war genauso müde wie am Abend zuvor, als ich zu Bett ging.

Daraufhin wandte ich mich seufzend an Gott und sagte in Gedanken: „Sorry, ich komme heute einfach nicht hoch, mir fehlt Energie…“

Auf einmal bemerkte ich, dass es mir etwas besser ging. Das war gut, aber es reichte mir immer noch nicht. Das teilte ich mit und schloss ermattet die Augen… es würde wohl heute nicht viel werden mit mir.

Kurze Zeit später kam der Gärtner und entschloss sich, das sehr hochstehende Gras um den Glockenturm herum mit einem motorisierten Freischneider zu bearbeiten, und zwar sehr ausdauernd und gründlich. (Übrigens steht der Glockenturm beinahe direkt vor meinem Schlafzimmerfenster…)

Und siehe da, beinahe blitzartig war ich aus dem Bett!

So ist das Leben mit Gott! 

 

Blick aus meinem Schlafzimmerfenster auf den Glockenturm hinter der Hecke...
Blick aus meinem Schlafzimmerfenster auf den Glockenturm hinter der Hecke...