Das Beginen-Netzwerk will Beginen und anderen an der weiblichen und freien Spiritualität interessierten Menschen eine Plattform zur Informationsfindung und Möglichkeiten der Vernetzung anbieten.

Es wurde gegründet, um das seit mehr als 900 Jahren existierende Beginenwesen wieder erstarken zu lassen und zu fördern. Die durch die Beginen repräsentierte weibliche Spiritualität unterlag seit dem 13. Jahrhundert heftigen Angriffen seitens der Kirchen, weshalb der auch heute noch wichtige Gedanke von weiblicher Unabhängigkeit, spiritueller Gemeinschaft und sozialem Engagement beinahe unterging. 

 

Auf der Homepage vom Beginen-Netzwerk finden sich umfangreiche Recherchen und Schriften dazu.

Wer interessiert ist an Vernetzung, Kooperation oder sich einbringen möchte mit eigenen Schriften und sonstiger Unterstützung, kann sich gern mit Uta-Maria Freckmann in Verbindung setzen.