Unterstützer sein

 

Der Phoenix ist ein Symbol des Aufbaus und der beständigen Vernichtung des Aufgebauten, um aus der verbleibenden Essenz (in diesem Beispiel aus der Asche) neu aufzuerstehen. Da dieser Vorgang einen zutiefst spirituellen Prozess des ständigen „stirb und werde“ schildert, wurde er zu einem wichtigen Symbol für uns.

Unsere Arbeit  ist verbunden mit einer entschieden auf Gott fokussierten Lebenshaltung. Sie steht für einen spirituellen Weg, der geregelt und freiheitlich zugleich ausgerichtet ist und deshalb auch die Esoterik mit einschließt, in der Zielsetzung jedoch für ein Leben mit Gott und der Anwärterschaft auf umfassende Befreiung eintritt.

Gott als Freund, Partner und liebende Kraft, auf die man sich uneingeschränkt und sehr persönlich beziehen kann, anderen Menschen nahezubringen, ist dabei unser Kernanliegen. Dass Gott erfahrbar und erreichbar ist, anteilnehmend und sogar Aufgaben zuteilend wirkt, ist zutiefst beglückend als Erfahrung und absolut erstrebenswert.

Wer sich diesem Weg zuwenden will oder bereits zugewendet hat, könnte sich mit uns wohlfühlen. Freiheit, keine Dogmen, spirituelle Vielfalt, alles ist erwünscht, solange bei allem Gott der Dreh- und Angelpunkt bleibt.

Weitere Informationen über die Arbeit, die wir leisten, befinden sich verteilt auf dieser Homepage und auf der Phoenix-Netzwerk-Seite. Wir freuen uns über jeden, der ein Stück des spirituellen Weges gemeinsam mit uns gehen und unsere Arbeit unterstützen mag.

 

Wer sich als Unterstützer einbringen möchte, erhält automatisch Zugang zum geschlossenen Bereich dieser Homepage, der umfassend und thematisch vertieft ausgestattet ist. Ebenso gibt es ab 2020 den Workplace, in dem die Unterstützer und Mitglieder sich austauschen und informieren können. Das bietet noch ganz andere Möglichkeiten des Miteinanders an, denn damit wird ein gesunder Kreislauf von Geben und Nehmen ermöglicht, der beide Seiten nährt.

 

Was bedeutet es, ein Unterstützer zu sein?

Vor allem, dass uns der gleiche Beweggrund verbindet, ein Leben für und mit Gott, auf ihn konzentriert, zu führen und das gemeinsame Interesse daran, diese wunderbare Ausrichtung vielen Menschen nahezubringen, ohne ein bestimmtes Glaubensbekenntnis zu verlangen.

Wer interessiert daran ist, Zugang zu unserem Unterstützerbereich auf dieser Homepage zu erhalten und ein Unterstützer unserer Arbeit zu werden, kann sich gern über das Kontaktformular an uns wenden und einen Vorschlag machen oder eine Spende an uns senden. (Siehe unten.)

 

Wir bieten inzwischen aber auch konkrete Formen des Miteinanders (auch für Männer!) an, die wir hier vorstellen wollen:

 

Weggemeinschaft

Wer sich dem spirituellen Weg mit einem intensiven Gottesbezug verbunden fühlt und unsere Art, wie wir das leben und durch unsere Schriften und Vorträge zum Ausdruck bringen, für sich als hilfreich empfindet, kann mit uns in eine engere Verbindung treten durch eine Weggemeinschaft. Die Weggemeinschaft ist eine intensivere Form der Unterstützerschaft, die Begleitung und Miteinander anbietet, ohne dass man sich verbindlich auf Dauer einlassen muss. Die Weggemeinschaft wird sich regelmäßig treffen und/oder durch Fernkontakte gefördert. Es gibt regelmäßige Rundbriefe und Treffen im Zentrum im Nordhastedt, die von Manuela Schindler geleitet werden. Ebenso ist der Unterstützerbereich dieser Homepage mit vielen zusätzlichen Texten und Audio-Vorträgen verfügbar. Die Weggemeinschaft wird unterstützt durch ein Studienangebot, welches dem Ganzen noch mehr Tiefe verleiht. Bei Interesse bitte Manuela Schindler anrufen oder schriftlich weitere Details erfragen.

 

Förder-Freundeskreis

Diese Form ist etwas unverbindlicher und nur ein anderer Name für Unterstützer. Hier werden sich diejenigen wohlfühlen, die unsere Arbeit fördern und erhalten wollen, und durch Spenden unterstützen wollen. Dafür gibt es regelmäßige Rundbriefe und ein Treffen im Jahr im Zentrum. Der Zugang zum Unterstützerbereich dieser Homepage mit vielen zusätzlichen Texten und Audio-Vorträgen ist inbegriffen. Der Minimumbeitrag beträgt 110,- € im Jahr, nach oben hin offen.

 

Freundeskreis bei Facebook

Diese Form ist kostenlos! Sie haben dort die Möglichkeit, uns näher kennenzulernen, ganz unverbindlich, über die Facebook-Seite vom Beginenhof.

 

 

Wer einfach nur gern einmalig spenden möchte, weil unsere Arbeit geschätzt wird, kann das auch gern tun. Wir betrachten das als Zeichen des Zuspruchs und der Wertschätzung unserer Arbeit.